29.03.2016 - 10:37

500 Euro an die Palliativstation des Verbundkrankenhauses Linz-Remagen

v.l.n.re Claudia Sputh, Dr.Eckehardt Louen, Rita Münch, Anna Offergeld, Angela Konrad, Maria Stommel

Die Mitglieder der katholischen Frauengemeinschaft in Westum kümmern sich um Senioren, organisieren Gottesdienste und gemeinsame Veranstaltungen. Mit Spenden sorgen sie dafür, dass Projekte realisiert oder unterstützt werden.

Der Erlös eines  Kaffeenachmittages im katholischen Gemeindehaus der Westumer Kirche kam jetzt der Palliativstation Remagen im Verbundkrankenhaus Linz-Remagen zu Gute.

Rita Münch, Anna Offergeld, Angela Konrad und Maria Stommel überreichten den Erlös in Höhe von 500 Euro der Palliativstation. Dr.Eckehardt Louen, ärztlicher Leiter der Palliativstation und die pflegerische Stationsleitung Claudia Sputh dankten der katholischen Frauengemeinschaft für Ihre großzügige Spende, die für die Betreuung der Patienten verwendet wird.

Im gemeinsamen Gespräch mit Frau Sputh und Dr.Louen brachten die Frauen zum Ausdruck, dass Sie auch aus eigener Erfahrung wissen, wie wichtig die Arbeit auf Palliativstation für Angehörige und Patienten ist und Dr.Louen erklärte, dass für Ihn die Palliativstation eine „Raststation“ auf einem schweren Weg ist. Das Ziel der Station und aller Mitarbeiter ist die Vorbereitung der Patienten auf die Rückkehr in die von Ihnen gewünschte Umgebung.