17.07.2015 - 11:08

Andreas Müller erreichte einen hervorragenden 4.Platz

Andreas Müller, Oberkursschüler der Schule für Pflegeberufe des Verbundkrankenhauses Linz-Remagen hat am 11-12.Juni in Berlin am Bundeswettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2015“ teilgenommen und konnte sich als viertbester Schüler Deutschlands platzieren. „Dass der viert beste Schüler Deutschlands aus der Krankenpflegeschule in Linz kommt erfüllt uns mit Stolz. Dies ist eine besondere Auszeichnung für unsere Krankenpflegschule und der Verdienst aller an der Ausbildung beteiligten Mitarbeiterrinnen und Mitarbeiter“ freut sich Thomas Werner, Verwaltungsdirektor des Verbundkrankenhauses. 

Als Bester Alten- und Pflegeschüler in Rheinland-Pfalz hatte er es unter die letzten 23 Teilnehmer nach Berlin geschafft.

Für ihn war die Teilnahme der Höhepunkt seiner Ausbildung, die kurz vor dem Ende steht. Nicht nur seine schulischen Leistungen, sondern auch die direkte Wahl durch seine Mitschüler und die Unterstützung durch die Schulleitung haben ihm zu  diesem Erfolg verholfen.

Nachdem er zuvor eine Ausbildung zum Rettungsassistenten gemacht hatte, möchte er nach erfolgreichem Abschluss auf einer Intensivstation arbeiten.

Schulleitung Frau Sabine Czerwinka und Mitschüler hatten Andreas Müller zum Finale nach Berlin begleitet.

Hauptziel der nationalen Initiative „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2015“ sind die Stärkung des Ansehens des Pflegeberufes in der deutschen Gesellschaft, das Hervorheben der qualitativ anspruchsvollen Arbeit in der Pflege und Betreuung von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen. Das Stärken von Werten und Fachkompetenz Pflegender und das Stärken der Wahrnehmung von Bedürfnissen und Problemen hilfe- und pflegebedürftiger Menschen und Ihrer Familien.

Neben dem Kontakt vieler jugendlicher Menschen dient die Veranstaltung auch der Qualitätssicherung der beteiligenden Alten- und Krankenpflegeschulen.