09.11.2017 - 10:00

Reise im Oktober 2018 für Trauernde, hinterbliebene Angehörige und für Menschen, die einen Verlust erlitten haben

Verbundkrankenhaus Linz – Remagen geht neue Wege für Menschen die trauern

Im Rahmen des 20-jährigen Bestehens der Palliativstation im Krankenhaus Maria Stern Remagen 2018 und nach 16 Jahren Trauerbegleitung in Form des „Trauercafés“ durch Martina Steffens und Cornelia Klein-Orth, möchten die lang erfahrenen Trauerbegleiterinnen für Menschen die einen Verlust erlitten haben neue Wege öffnen.

Sie haben die Erfahrung gemacht, das Trauernde häufig nur in der ersten Trauerphase Unterstützung erfahren. Je länger der Verlust zurückliegt, umso weniger Hilfe oder Verständnis wird für die Trauernden aufgebracht. „In den meisten Fällen ist es so, dass die Trauer erst nach zwei bis drei Monaten in ihrer ganzen Wucht zum Tragen kommt. In dieser Trauerphase, die bis zu drei Jahren andauern kann, fühlen sich viele Menschen oft verlassen und trauen sich nicht mehr, ihre Trauer auszusprechen oder auch von ihrem Partner oder ihrem Verlust zu erzählen“, beschreibt Frau Steffens rückblickend ihre Arbeit.

In der langjährigen Praxis der Trauerberatung hat sich gezeigt, dass viele Angehörige gerne wieder reisen möchten, sich aber in einer „normalen“ Reisegruppe noch nicht wohl fühlen.

“Darum wollen wir im Oktober 2018 eine Trauerreise anbieten, die einerseits Erholung und Ablenkung und andererseits Trauerbegleitung während der gesamten Reise anbietet (auf Wunsch mit Einzel- und Gruppengesprächen).

Wir wissen, dass wir niemandem die Trauer abnehmen können. Gemeinsame Erlebnisse und die Möglichkeit zu erfahren, dass es anderen Menschen ähnlich geht, kann entlasten und neue Wege aufzeigen“, sehen die Trauerbegleiterinnen die  Grundidee ihres Angebotes.

Die professionell organisierte Reise mit deutschsprachigen Reiseleitern führt in die Toskana und ist eine Mischung von Kultur und Entspannung. Besichtigungen stehen ebenso auf dem Programm wie kurze Wanderungen. Die Reisezeit ist bewusst in die Nachsaison geplant worden, wenn die Sonne milder und die Touristenströme weniger geworden sind.

Zum Reiseangebot veranstalten Frau Steffens und Frau Klein-Orth einen kostenlosen Informationsabend im Krankenhaus Maria Stern.

Treffpunkt ist am 06. Dezember 2017 um 18.30 Uhr in der Eingangshalle des Krankenhauses Maria Stern.

Die Trauerbegleiterinnen geben auch telefonische Auskünfte unter den Rufnummern

Klein-Orth (0151 12373948) und Steffens (0157 753 412 26)

 

Photo: li Martina Steffens, re Cornelia Klein-Orth