14.11.2018 - 15:30

In einem geschützten Gesprächskreis besteht die Möglichkeit, die Einsamkeit der Trauer abzubauen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.

Alle Trauernden, die den Tod eines Angehörigen im Remagener Krankenhaus erlebt haben, sind herzlich zu einem Gesprächskreis eingeladen. Ebenso alle Menschen, deren Angehörige längere Zeit auf der Palliativstation betreut wurden und dann Zuhause verstorben sind.

Das Treffen findet von 15.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr statt. Die Teilnehmer werden am Empfang in der Eingangshalle des Remagener Krankenhauses abgeholt.

Aus organisatorischen Gründen bitten Frau Orth und Frau Steffens um vorherige Anmeldung auf der Palliativstation. Telefon: 0 26 42 / 28 374 von 12.00 – 16.00 Uhr