Pflege — kein Beruf wie jeder andere

Wir sind eine Schule mit 66 Ausbildungsplätzen.

Wir bieten die generalistische Pflegeausbildung im Verbundkrankenhaus Linz-Remagen an.

Wir bilden Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner in den beiden Einrichtungen Franziskus Krankenhaus in Linz und Krankenhaus Maria Stern in Remagen aus. Uns ist es wichtig mit unseren Schülern so umzugehen, wie wir uns wünschen, dass sie mit ihren Patienten bzw. Pflegebedürftigen umgehen. Wir wollen unsere Schüler möglichst individuell fördern und immer offene Ohren für ihre beruflichen aber auch persönlichen Probleme haben.

 

Unser Profil

  • Als kleine Schule bieten wir eine persönliche und individuelle Ausbildungsbegleitung und Förderung an.
  • Ein besonderes Anliegen ist uns die Verknüpfung zwischen Erlerntem in der Theorie mit der Übung in der Praxis für die Praxis.
  • Bei uns wird auch gemeinsam gelacht und gefeiert.
  • Wir vertreten ein christliches Menschenbild.
  • Uns ist es wichtig, dass Sie gerne bei uns sind.

Weitere Informationen

Die Ausbildung ist unterteilt in Unterrichtsblöcke und praktische Einsätze von jeweils mehreren Wochen Länge. Der Unterricht wird zu einem großen Teil von unserem festen Schulteam gehalten, aber zusätzlich auch von vielen Fachdozenten (Ärzte, Apotheker, …). Das bedeutet Vielfalt in Bezug auf Inhalte und die Lehr- Lernmethoden.

Unser Ziel ist es, Unterrichte so zu gestalten, dass es Ihnen leicht fällt die vermittelten Inhalte in Ihr praktisches Handeln zu integrieren. Wir organisieren Besuche oder Exkursionen vor Ort und bieten viele praktische Übungen an.

Die praktischen Einsätze finden in verschiedenen Institutionen statt. Regelmäßig gibt es Einsätze im Franziskus Krankenhaus Linz und im Krankenhaus Maria-Stern in Remagen. Weitere Einsätze gibt es beispielsweise in der Geburtshilfe und Kinderheilkunde, der Psychiatrie und in der ambulanten Pflege.

Unsere Schüler werden weitestgehend wohnortnah eingesetzt. Wer auf der linken Rheinseite wohnt, leistet den Großteil seiner praktischen Einsätze auch linksrheinisch ab. Für rechtsrheinisch Wohnende gilt das entsprechend umgekehrt.

Die praktischen Einsätze begleiten unsere Praxisanleiter, die Ihnen helfen, das Erlernte im Pflegealltag umzusetzen.

Die Abschlussprüfungen gibt es nach drei Jahren, und Sie dürfen sich dann Pflegefachfrau oder Pflegefachmann nennen.

Vergütung

Im ersten Ausbildungsjahr:     1140,69 Euro

Im zweiten Ausbildungsjahr:   1202,07 Euro

Im dritten Ausbildungsjahr:     1303,38 Euro

Stand: 2019

Pflegen heißt:

  • Menschen in schwierigen Situationen zur Seite zu stehen und ihnen zu helfen, trotz Einschränkungen oder Krankheit ein für sie wertvolles Leben zu führen.
  • Menschen auch bis zum Tod zu begleiten.
  • gezielt mögliche Schäden von beeinträchtigten Menschen abzuwenden.
  • die Durchführung medizinischer Diagnostik und Therapie zu unterstützen.
  • ein großes Maß an Verantwortung zu tragen, in die es hineinzuwachsen gilt.
  • noch vieles mehr.

Pflege ist:

  • gelebte Menschlichkeit gepaart mit professionellem Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • ein abwechslungsreicher Beruf mit neuen Herausforderungen und vielen Möglichkeiten, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.
  • ein Beruf mit besten Aussichten für die Zukunft. Gut ausgebildete Pflegekräfte werden in Zukunft keine Probleme haben, für sie geeignete Anstellungen zu finden.

Wenn Sie bei uns lernen wollen sollten Sie:

  • aufgeschlossen und bereit sein, sich neuen Herausforderungen zu stellen.
  • Einfühlungsvermögen und Freude am Umgang mit Menschen jeden Alters haben.
  • dem christlichen Glauben gegenüber positiv eingestellt sein.
  • bereit zur Teamarbeit sein.
  • Kreativität und Eigeninitiative besitzen.
  • bereit sein, Verantwortung für den eigenen Lern- und Entwicklungsprozess zu tragen.
  • Freude an Abwechslung haben.

Generalistische Pflegeausbildung im Verbundkrankenhaus Linz-Remagen
 
Am 01.09.2020 starten wir mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung. Das bedeutet, dass die bisherigen Ausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege, und in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer Ausbildung mit dem Abschluss Pflegefachfrau /-mann zusammengeführt wird.


Als Pflegefachfrau/-mann können Sie nach dem Examen in allen Bereichen der Pflege arbeiten: Bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und alten Menschen. Sie können dann im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen sowie zu Hause bei den Pflegebedürftigen Ihren Beruf ausüben.


Für die Ausbildung sieht der Gesetzgeber einen pflegerischen Schwerpunkt für die praktische Ausbildung vor.

Zur Bewerbung bei uns ist es für Sie deshalb wichtig zu wissen, dass unser pflegerischer Schwerpunkt in der praktischen Ausbildung (im sogenannten Vertiefungseinsatz) in der Pflege von akut erkrankten Erwachsenen im Krankenhaus liegt. Dort verbringen Sie dann nämlich die meiste Zeit der praktischen Ausbildung. Wir stellen 23 Ausbildungsplätze für den Schwerpunkt „akut erkrankte Erwachsene im Krankenhaus“ zur Verfügung.


Interessieren Sie sich eher für die Pflege von älteren Menschen in der Langzeitpflege, dann sind Sie in der Langzeitpflege in Pflegeeinrichtungen / Altenpflegeheimen richtig. Dann wird Ihr Vertiefungseinsatz in der praktischen Ausbildung in der Langzeitpflege stattfinden. Hier kooperieren wir mit dem Seniorenheim in Linz. Wir stellen zwei Ausbildungsplätze für Auszubildende mit dem Schwerpunkt Langzeitpflege zur Verfügung.


Bei besonderem Interesse an der akuten Pflege von Kindern und Jugendlichen bieten wir den Pflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung an, jedoch keinen Vertiefungseinsatz. Deshalb stehen wir für Sie für eine Ausbildung mit diesem Schwerpunkt in der praktischen Ausbildung leider nicht zur Verfügung.


Bitte teilen Sie uns Ihre Entscheidung bei der Bewerbung mit, für welchen der beiden Schwerpunkte, die wir anbieten, Ihr Interesse besteht.


Unsere Leidenschaft ist es junge und junggebliebene Menschen für die Pflege auszubilden!
Wir freuen uns auf Sie!


Bewerbungen nehmen wir ganzjährig an.



Beispiele unserer Einsatzorte für die praktische Ausbildung:
Stationäre Akutpflege (400 Std.):


Der Schwerpunkt unsers Verbundkrankenhauses Linz –Remagen ist die Pflege akut erkrankter Erwachsener. Deshalb erfolgen in diesem Bereich zusätzlich ein flexibel und individuell aufteilbarer Orientierungseinsatz von 400 Std. + ein flexibel und individuell aufteilbarer Vertiefungseinsatz von 500 Std.:

•    Verbundkrankenhaus Linz-Remagen mit den Standorten
•    Franziskus Krankenhaus Linz
•    Krankenhaus Maria Stern Remagen


Ambulante Pflege (400 Std.):
•    Wir haben als Kooperationspartner verschiedene ambulante Pflegedienste auf beiden    Rheinseiten.
•    Zusätzlich haben wir Kooperationspartner die die stationäre ambulante Pflege anbieten z.B. Dialyse
•    Unsere Krankenhäuser bieten auch eigene Ambulanzen als Einsatzort


Stationäre Langzeitpflege (400 Std.):


Der Schwerpunkt des Seniorenheims der Verbandgemeinde in Linz ist die Pflege alter Menschen, deshalb erfolgen für diese Auszubildenden in diesem Bereich der Orientierungseinsatz (400 Std.) + der Vertiefungseinsatz (500 Std.):

•    Seniorenheim der Verbandsgemeinde, Linz
•    Kloster St. Anna, Remagen
•    Parkresidenz Bad Honnef
•    Seniorenzentrum Maranatha, Sinzig-Bad Bodendorf


Psychiatrische Versorgung (120 Std.):
•    Dr. von Ehrenwall´sche Klinik, Bad Neuenahr-Ahrweiler
•    Marienhaus Klinikum St. Antonius, Waldbreitbach


Pädiatrische Versorgung (60-120 Std.):
•    Marienhaus Klinikum Elisabeth-Krankenhaus, Neuwied
•    Cura-Krankenhaus, Bad Honnef


Wahlpflichteinsätze (80 Std.):
•    Palliativstation, Krankenhaus Maria Stern, Remagen
•    Hospiz im Ahrtal, Bad Neuenahr-Ahrweiler
•    Rehabilitation, BDH – Klinik, Vallendar



Zulassungsvoraussetzungen


 Schulabschluss:

•    Vollendung des sechzehnten Lebensjahres
•    Sekundarabschluss I  oder
•    Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder
•    abgeschlossene einjährige Ausbildung in der Krankenpflegehilfe/Altenpflegehilfe oder eine  2-jährig abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit dem Hauptschulabschluss
•    oder
•    Fachabitur; Abitur
 
gesundheitliche Eignung:
•    kein Vorliegen relevanter körperlicher oder geistiger Erkrankungen
•    keine Sucht
 
Ableistung eines mindestens zweiwöchigen Berufspraktikums vor Ausbildungsbeginn.
 
Bewerbungsunterlagen:
Bitte bewerben Sie sich - gerne auch per E-Mail - mit folgenden Unterlagen:
•    Bewerbungsschreiben
•    Vollständiger tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild (nicht älter als ein Jahr)
•    Schulzeugnisse (Abschlusszeugnis jeder besuchten Schule und/oder die letzten beiden Zeugnisse der zur Zeit besuchten Schule)
•    Kopie der Geburtsurkunde
•    Bescheinigungen über abgeleistete Praktika, Berufsausbildung oder andere Tätigkeiten
•    Bescheinigung über abgeleistetes Pflegepraktikum (wenn bereits erfolgt)
•    ausgefüllter Bewerbungsbogen (Formular siehe unten)
 
Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für ausländliche Bewerber/innen
Sie können bei uns eine Ausbildung beginnen, wenn Ihre Zeugnisse mit unseren deutschen Schulabschlüssen im Vergleich, einem mindestens mittleren Schulabschluss entsprechen.
 
Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion legt fest, inwieweit Ihre Zeugnisse mit unseren Schulabschlüssen vergleichbar sind und anerkannt werden.
Über die Art und Form der einzureichenden Unterlagen informieren Sie sich bitte auf den jeweiligen Seiten der oben genannten Behörde im Internet.
Aufsicht- und Dienstleistungsdirektion, Postfach 1320, 54203 Trier
 
Ergänzen Sie die oben genannten Bewerbungsunterlagen mit:
1.    Behördliche Bescheinigung über den in Deutschland anerkannten Schulabschluss
2.    Nachweis über einen erfolgreich abgeschlossenen B2 Deutschkurs
 
Speziell für Nicht-EU-Bürger:
Sollte nach dem Einreichen aller Bewerberunterlagen das Vorstellungsgespräch erfolgreich für Sie verlaufen sein, kümmern Sie sich bitte unmittelbar um einen Aufenthaltstitel und die Arbeits-/Ausbildungserlaubnis.
Diese Unterlagen sind zwingend vor Ausbildungsbeginn vorzulegen!
 
Wir stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Bewerbungsbogen

Flyer

In der Regel können wir unseren Schülern Zimmer in unserem Wohnheim anbieten. Die Wohneinheiten sind voll möbliert und mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Ein Kabelfernsehanschluss ist in jedem Appartement vorhanden. Ebenso gibt es Internetanschluss über WLAN.

Gemeinschaftsküchen mit Kühl- und Gefriermöglichkeiten sowie ein Waschraum mit Waschmaschine und Trockner können von Ihnen genutzt werden.

Die Mietpreise für SchülerInnen belaufen sich ab dem 14.10.2019:

für ein großes Appartement (30,53 qm) auf : 283,64 € (exklusive Waschmaschine 4,45€ und W-Lan)

für ein kleines Appartement (24,90 qm) auf : 231,33 € (exklusive Waschmaschine 4,45€ und W-Lan)

 

 

 

 

 

 

 

Presseartikel

30.04.201909:00

Markt für Berufe

Krankenpflegeschule Linz wirbt um die Pflegezukunft

// mehr erfahren

12.04.201914:00

Bereit werden für morgen - Die Schülerstation im Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

Auszubildende zu Gesundheits- und Krankenpfleger(innen) werden intensiv auf den Berufsalltag vorbereitet

// mehr erfahren

29.03.201909:00

Boys Day im Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

Am 28.03.2019 fand an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Verbundkrankenhaus Linz- Remagen der Boys` Day mit neun Jungs (zwischen 11- 15 Jahren) statt. Sie hatten einen Einblick in typische T

// mehr erfahren

07.03.201909:00

Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege bei Besuch im Bestattungshaus Birrenbach in Linz

Ein fester Bestandteil unseres Unterrichtes zum Thema „Schwerstkranke und Sterbende pflegen“ ist der Besuch bei dem Bestattungshaus Birrenbach in Linz. So haben wir auch dieses Jahr mit den Auszubild

// mehr erfahren

29.11.201808:00

Hinter den Kulissen: Krankenpflegeschule besichtet Sterilisationsabteilung

Im Rahmen des Hygieneunterrichtes besuchten die Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Verbundkrankenhauses Linz-Remagen die Sterilisationsabteilung. Hier wurden sie von

// mehr erfahren

09.08.201817:00

Krankenpflege: Examen geschafft

Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Verbundkrankenhauses Linz-Remagen feierten am Donnerstag den 09. August ihren erfolgreichen Abschluss als Gesundheits- und Kranke

// mehr erfahren

06.09.201710:00

Gelungener Start ins Berufsleben im Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

28 neue Auszubildende in der Schule für Pflegeberufe in Linz lernen ihre zukünftigen Arbeitsbereiche kennen Seit dem ersten September hat die Angela von Cordier-Stiftung 28 neue Mitarbeiterinnen und

// mehr erfahren

22.08.201710:00

Große Examensfeier im Verbundkrankenhaus Linz – Remagen in der Schule für Pflegeberufe

Die beste Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin in Rheinland-Pfalz kommt aus dem Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

// mehr erfahren

27.06.201710:00

Fünffache Mutter ist beste Pflegeschülerin im Land

Erwin Rüddel besuchte Maureen Sander in der Schule für Pflegeberufe in Linz Kreisgebiet. Was für eine Leistung! Die 35-jährige und fünffache Mutter Maureen Sander, aus der Verbandsgemeinde Linz/Rhe

// mehr erfahren

06.06.201710:00

Krankenpflegeschule Linz des Verbundkrankenhauses Linz-Remagen in Berlin

Maureen Sander hat im Bundeswettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2017“ den fünften Platz erreicht

// mehr erfahren

29.03.201710:10

55 Jahre Krankenpflegeschule Linz am Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

"Wir teilen wie Franziskus" - unter diesem Motto werden am 01.04.2017 in den Standorten in Linz und Remagen Spendenaktion für die Linzer Tafel e.V. zum 55-jährigen Jubiläum der Schule organisiert.

// mehr erfahren

20.02.201710:00

Schülerstation am Standort Franziskus Krankenhaus Linz

Bestens gerüstete für den Berufsstart nach dem Staatsexamen durch die Krankenpflegeschule Linz am Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

// mehr erfahren

07.09.201608:00

Mitarbeiter aus dem Verbundkrankenhaus Linz – Remagen trafen sich zur Examensfeier der Schule für Pflegeberufe im Franziskus Krankenhaus Linz

14 Schüler/innen der Gesundheits- und Krankenpflege des Kurses 2013-2016 bestanden im August ihr staatliches Examen

// mehr erfahren